Suche
Und drücke Enter
Sports, SV Waldhof 31. Dezember 2018

Mein Waldhof-Jahresrückblick: Wie Phönix aus der Asche

»Schon tausend Mal für tot erklärt« … so stand es im Relegationsrückspiel gegen den KFC Uerdingen in großen Lettern auf einem Spruchband. Welche Bedeutung dieser Satz haben sollte, offenbarte sich schon einige Stunden später, als das Spiel nach Zuschauerausschreitungen vorzeitig abgebrochen werden musste.

Choreografie der Waldhof-Fans vor dem Relegationsspiel gegen den KFC Uerdingen
Choreografie vor dem Rückspiel gegen den KFC Uerdingen

Der SV Waldhof scheiterte zum dritten Mal in Folge am Aufstieg in die 3. Liga, sein Ruf wurde bundesweit einmal mehr ruiniert. Nach Ungereimtheiten im Lizenzierungsverfahren hoffte der SVW nachträglich doch noch auf einen Aufstieg am grünen Tisch, aber einmal mehr ließ der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mit einem fragwürdigen Urteil pro Uerdingen seine Neutralität fragwürdig erscheinen. Gleichzeitig verurteilte der Verband den SV Waldhof zu einer hohen Geldstrafe und einem Neun-Punkte-Abzug. Der Verein legte Berufung ein, die Strafe wurde auf drei Punkte reduziert. Mittlerweile wird der Fall vom Landgericht Frankfurt geprüft, mit einem Urteil ist möglicherweise erst in der kommenden Spielzeit zu rechnen.

Trainingsauftakt beim SV Waldhof Mannheim
Trainingsauftakt am 22. Juni 2018

Würde Investor Bernd Beetz weitermachen oder einen Schlussstrich unter sein Engagement beim SV Waldhof ziehen? Würde Trainer Bernhard Trares den Aderlass in seinem Team kompensieren können? Würde der Verein nach dem dritten Scheitern eventuell sogar zusammenbrechen?

Kaputter Rasen im Carl-Benz-Stadion
Der Rasen im Carl-Benz-Stadion zu Saisonbeginn

Die Waldhof-Fans plagten zahlreiche Fragen. Der Verein verpflichtete großteils unbekannte Akteure, zum Teil sogar von Abstiegskandidaten. Hinzu kamen ein kaputter Rasen im Carl-Benz-Stadion und ein fehlender Hauptsponsor. Würde das Team in der Liga mithalten können? Angesichts des drohenden Punktabzugs wurden Zweifel laut.

SV Waldhof — MFC 08 Lindenhof 5:0
Trikotpräsentation
Fortuna Heddesheim gegen SV Waldhof Mannheim
Fortuna Heddesheim — SV Waldhof Mannheim 0:6
Mannschaftsfoto SV Waldhof Mannheim
Offizielles Mannschaftsfoto 2018/19

Die Vorbereitung lief für den Waldhof reibungslos. Zum Abschluss gewann das Team sogar mit 3:1 bei Zweitliga-Absteiger Eintracht Braunschweig. Doch schon im ersten Pflichtspiel wurde der leise aufkeimende Optimismus ausgebremst. Vor einer leeren Otto-Siffling-Tribüne (die Fankurve wurde aufgrund der Auflagen durch den DFB bis auf Weiteres geschlossen) unterlagen die Waldhof-Buben mit 0:1 gegen den SSV Ulm. Wenn auch unglücklich…

SV Waldhof Mannheim gegen SSV Ulm
SV Waldhof Mannheim gegen SSV Ulm
SV Waldhof Mannheim gegen SSV Ulm
SV Waldhof Mannheim — SSV Ulm 0:1

Man konnte nicht damit rechnen, doch jetzt begann ohne Vorwarnung der Siegeszug des SV Waldhof. Inklusive Pokal blieben die Blau-Schwarzen 13 Spiele in Serie ungeschlagen, feierten nach der Niederlage gegen Ulm sogar neun Siege in Folge. Lediglich mit dem VfB Stuttgart II musste sich die Trares-Elf die Punkte teilen.

SV Waldhof Mannheim gegen SC Hessen Dreieich
SV Waldhof Mannheim gegen SC Hessen Dreieich
SV Waldhof Mannheim gegen SC Hessen Dreieich
SV Waldhof Mannheim — SC Hessen Dreieich 4:1
SV Waldhof Mannheim gegen SC Freiburg II
SV Waldhof Mannheim — SC Freiburg II 3:1
1. FC Saarbrücken gegen SV Waldhof Mannheim
1. FC Saarbrücken — SV Waldhof Mannheim 0:2
SV Waldhof Mannheim gegen TSV Eintracht Stadtallendorf
SV Waldhof Mannheim gegen TSV Eintracht Stadtallendorf
SV Waldhof Mannheim — TSV Eintracht Stadtallendorf 2:0
TSV Steinbach gegen SV Waldhof Mannheim
TSV Steinbach gegen SV Waldhof Mannheim
TSV Steinbach — SV Waldhof Mannheim 1:3
VfB Stuttgart II gegen SV Waldhof Mannheim
VfB Stuttgart II — SV Waldhof Mannheim 0:0
SV Waldhof Mannheim gegen TSG Balingen
SV Waldhof Mannheim gegen TSG Balingen
SV Waldhof Mannheim gegen TSG Balingen
SV Waldhof Mannheim — TSG Balingen 2:1
FK Pirmasens gegen SV Waldhof Mannheim
FK Pirmasens — SV Waldhof Mannheim 1:3

Ausgerechnet der Rivale aus Offenbach sollte es sein, der die Serie des SV Waldhof beendet. Aber es sei ihnen gegönnt. Sie haben ja sonst nur wenig zu lachen. Jannik Sommer brachte den SVW kurz nach der Pause verdient in Führung, Maik Vetter glich nach 73 Minuten überraschend aus. Ein mehr als fragwürdiger Strafstoß und ein Eigentor erledigten den Rest.

SV Waldhof Mannheim gegen Kickers Offenbach
SV Waldhof Mannheim gegen Kickers Offenbach
SV Waldhof Mannheim gegen Kickers Offenbach
SV Waldhof Mannheim — Kickers Offenbach 1:3

Nur eine Woche später bekam der Waldhof in Worms gerade noch den Kopf aus der Schlinge. Nach der frühen Führung ließ man den Außenseiter spielen und lag zur Pause nicht unverdient zurück. Alles lief nun gegen die Mannschaft von Bernhard Trares. Jannik Sommer verschoss im zweiten Durchgang zunächst einen Strafstoß, ehe Raffael Korte (83.) und Malte Moos mit einem Eigentor (88.) doch noch für einen schmeichelhaften Auswärtssieg sorgten.

Wormatia Worms gegen SV Waldhof Mannheim
Wormatia Worms gegen SV Waldhof Mannheim
Wormatia Worms gegen SV Waldhof Mannheim
Wormatia Worms — SV Waldhof Mannheim 2:3
SV Waldhof Mannheim gegen FC 08 Homburg
SV Waldhof Mannheim gegen FC 08 Homburg
SV Waldhof Mannheim — FC 08 Homburg 5:1
SV Elversberg gegen SV Waldhof Mannheim
SV Elversberg gegen SV Waldhof Mannheim
SV Elversberg gegen SV Waldhof Mannheim
SV Elversberg — SV Waldhof Mannheim 0:2

Nach den überzeugenden Siegen gegen Homburg und Elversberg kam mit Walldorf das akut abstiegsbedrohte Ex-Team von Waldhof-Spielmacher Timo Kern ins Carl-Benz-Stadion. Wie so oft wusste sich der Gegner nur mit brutalem Spiel zu helfen. Der junge Schiedsrichter war komplett überfordert. Am Ende stand ein 3:3 und ein verletzter Timo Kern zu Buche…

SV Waldhof Mannheim gegen FC-Astoria Walldorf
SV Waldhof Mannheim gegen FC-Astoria Walldorf
SV Waldhof Mannheim gegen FC-Astoria Walldorf
SV Waldhof Mannheim gegen FC-Astoria Walldorf
SV Waldhof Mannheim — FC-Astoria Walldorf 3:3

Mit acht Spielen in Serie ohne Niederlage verabschiedete sich der SV Waldhof Anfang Dezember in die Winterpause. Einem fulminanten 3:0 in Mainz folgte ein glückliches, aber extrem wichtiges, 2:0 bei Verfolger Ulm. Beim 3:3 gegen Hoffenheim (nach 2:0-Führung!) bewiesen die »Buwe« einmal mehr, dass die Defensive die Achillesferse ist. Mit dem 3:0 in Dreieich gab es wenigstens noch einen versöhnlichen Jahresabschluss.

SSV Ulm gegen SV Waldhof Mannheim
SSV Ulm gegen SV Waldhof Mannheim
SSV Ulm gegen SV Waldhof Mannheim
SSV Ulm gegen SV Waldhof Mannheim
SSV Ulm — SV Waldhof Mannheim 0:2

Was bleibt 2018 also festzuhalten? Der SV Waldhof ist der Phönix des deutschen Fußballs. Immer wieder verbrannt und immer wieder aus seiner Asche auferstanden. Was der Verein, die Trainer und vor allem die Mannschaft die letzten Jahre leisten sucht seinesgleichen. Mit 48 Punkten aus 20 Spielen, den Drei-Punkte-Abzug noch nicht mit eingerechnet, führt der SV Waldhof die Tabelle vor Saarbrücken (40 Punkte) an. Mit 51 Toren stellt der SVW den mit Abstand gefährlichsten Angriff der Liga und hat mit Valmir Sulejmani (14 Tore) den Top-Torjäger in seinen Reihen. Und trotz aller Anfälligkeiten ist die Waldhof-Abwehr mit 21 Gegentoren immerhin die drittstärkste der Regionalliga Südwest.

Tabelle

Verein
Spiele
Diff.
Pkt.
1.SV Waldhof
20
30
48
2.1. FC Saarbrücken
20
20
40
3.TSV Steinbach
20
11
40

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit einem * markiert.