Suche
Und drücke Enter
Sports, SV Waldhof 10. März 2019

Korte-Zwillinge lassen Saarbrücken verstummen

Die Ausgangslage vor dem gestrigen Showdown war klar: Nachdem sich sowohl der 1. FC Saarbrücken als auch der SV Waldhof in den letzten Wochen keine Blöße gaben, musste der FCS gewinnen, um noch eine realistische Chance auf Platz eins zu haben. Täglich gab es großspurige Töne aus dem Saarland zu lesen, Bernhard Trares und seine Jungs behielten derweil die Ruhe und übten sich in Understatement.

Verein
Spiele
Diff.
Pkt.
1.SV Waldhof
22
35
51
2.1. FC Saarbrücken
22
27
46
3.Kickers Offenbach
22
26
42

14.326 Zuschauer wollten dieses »Duell der Giganten« live erleben und pilgerten ins Carl-Benz-Stadion, darunter rund 2.000 FCS-Anhänger. Und das Spiel hielt was es im Vorfeld versprach. Beide Seiten schenkten sich nichts und machten Werbung für die Regionalliga, sowohl die ackernden Spieler auf dem Feld als auch die stimmgewaltigen Fans auf den Tribünen.

Waldhof beginnt stark

Der Waldhof nahm sofort das Heft in die Hand und kam direkt zu einigen harmlosen Abschlüssen. Dann allerdings kam Saarbrücken besser ins Spiel und zwang den SVW zunehmend in die Verteidigung. Vor allem bei langen Bällen in die Spitze war der FCS immer wieder brandgefährlich. Kurz nachdem Waldhof-Kapitän Kevin Conrad verletzt vom Platz musste, klingelte es dann im Kasten der Waldhöfer. Marcel Seegert lenkte einen an sich harmlosen Schuss von Sebastian Jacob unhaltbar für Torwart Markus Scholz ins Tor (25.).

SV Waldhof Mannheim gegen 1. FC Saarbrücken
Gian-Luca Korte wird von Nino Miotke attackiert

Waldhof reagierte schnell. Nur drei Minuten später landete ein abgefälschter Ball von Raffael Korte auf dem Schlappen seines Zwillingsbruders Gian-Luca — 1:1! Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause.

Wie ausgewechselt kamen die Teams aus den Kabinen zurück. Saarbrücken war völlig von der Rolle und innerhalb von vier Minuten stand es nach zwei wunderschönen Treffern von Raffael Korte (52., 56.) 3:1. Der SVW war drauf und dran, das Ergebnis auszubauen, was aber wohl auch zu viel des Guten gewesen wäre. Stattdessen gelang Saarbrücken in der Nachspielzeit noch der Anschlusstreffer durch Zeitz (90.).

Nach diesem Sieg hat der Waldhof nun schon acht Punkte Vorsprung auf Saarbrücken, bei nur noch elf ausstehenden Spielen. Weitere drei Punkte könnten am 20. März hinzukommen, wenn das Landgericht Frankfurt über den Punktabzug entscheidet.

SV Waldhof Mannheim gegen 1. FC Saarbrücken
Schweigeminute vor Spielbeginn für den verstorbenen Ex-Vereinspräsidenten Dr. Hans-Joachim Bremme
SV Waldhof Mannheim gegen 1. FC Saarbrücken
SV Waldhof Mannheim gegen 1. FC Saarbrücken
SV Waldhof Mannheim gegen 1. FC Saarbrücken
SV Waldhof Mannheim gegen 1. FC Saarbrücken
SV Waldhof Mannheim gegen 1. FC Saarbrücken
Gian-Luca Korte bejubelt seinen Ausgleich
SV Waldhof Mannheim gegen 1. FC Saarbrücken
SV Waldhof Mannheim gegen 1. FC Saarbrücken
SV Waldhof Mannheim gegen 1. FC Saarbrücken
SV Waldhof Mannheim gegen 1. FC Saarbrücken
Raffel Korte erzielt im Flug das 2:1
SV Waldhof Mannheim gegen 1. FC Saarbrücken
SV Waldhof Mannheim gegen 1. FC Saarbrücken
Dreeei zu eins!
SV Waldhof Mannheim gegen 1. FC Saarbrücken
SV Waldhof Mannheim gegen 1. FC Saarbrücken
SV Waldhof Mannheim gegen 1. FC Saarbrücken
SV Waldhof Mannheim gegen 1. FC Saarbrücken
1 Kommentar

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit einem * markiert.